durchbrechen


durchbrechen
1durch|bre|chen ['dʊrçbrɛçn̩], bricht durch, brach durch, durchgebrochen:
1.
a) <tr.; hat in zwei Teile zerbrechen:
ich brach den Stock durch.
Syn.: brechen, knicken.
b) <itr.; ist durch Brechen entzweigehen:
der Stuhl ist durchgebrochen.
Syn.: brechen, in die Brüche gehen, krachen (ugs.), zerbrechen, zu Bruch gehen.
2. <tr.; hat (eine Öffnung) in eine Wand brechen:
wir haben eine Tür [durch die Wand] durchgebrochen.
3. <itr.; ist unter Überwindung von Hindernissen durch etwas dringen oder an die Oberfläche gelangen:
bei unserer Tochter ist der erste Zahn durchgebrochen.
Syn.: 1 durchdringen, durchkommen.
  2durch|bre|chen [dʊrç'brɛçn̩], durchbricht, durchbrach, durchbrochen <tr.; hat:
mit Gewalt durch eine Absperrung dringen:
die Fluten durchbrachen den Deich.

* * *

dụrch||bre|chen 〈V. 116
I 〈V. tr.; hat
1. entzweibrechen, durch Brechen in Teile zerlegen (Brett, Stab)
2. gewaltsam einen Durchgang schlagen durch (Wand)
II 〈V. intr.; ist
1. durch Brechen entzweigehen
2. 〈fig.〉 sich gewaltsam einen Weg bahnen, sich Bahn brechen
3. gewaltsam hervortreten, ausbrechen (Krankheit)
4. in Erscheinung treten (Eigenschaft)
5. hervorkommen, sich zeigen (Sonne, Zähne)
6. etwas zerbrechend einsinken, abstürzen
● das Eis war zu dünn, er ist durchgebrochen; der Steg über den Bach ist durchgebrochen
————————
durch|brẹ|chen 〈V. tr. 116; hat
1. sich gewaltsam einen Weg bahnen durch, durchstoßen durch (Front, Reihen, Schranken)
● seine Gewohnheit \durchbrechen entgegen seiner G. handeln; durchbrochene Arbeit (in Metall, Holz usw.) Gegenstand mit Verzierungen durch ausgeschnittene od. ausgesägte Muster; durchbrochene Stickerei bestimmte Art von Lochstickerei

* * *

1dụrch|bre|chen <st. V.>:
1.
a) in zwei Teile brechen (1):
sie hat die Tafel Schokolade durchgebrochen;
b) in zwei Teile brechen (2):
das Brett ist [in der Mitte] durchgebrochen;
c) <ist> einbrechen u. nach unten fallen, sinken:
er ist [durch die Eisdecke, durch den Boden] durchgebrochen.
2. <hat>
a) eine Öffnung durch etw. schlagen:
eine Wand d.;
b) 1durchbrechend (2 a) hervorbringen, entstehen lassen:
wir haben eine Tür, ein Fenster durchgebrochen.
3. durch etw., was ein Hindernis darstellt, brechen (7):
durch die feindlichen Stellungen, nach Osten d.;
das Magengeschwür ist durchgebrochen (hat die Magenwand perforiert);
Ü sein Hass brach durch (brach hervor, trat plötzlich zutage).
2durch|brẹ|chen <st. V.; hat:
(ein Hindernis) mit Wucht od. Gewalt 2durchdringen (1):
eine Absperrung, Blockade, die Verteidigungslinien d.;
das Flugzeug hat die Schallmauer durchbrochen;
Ü ein Prinzip, alle Konventionen, ein Verbot d.

* * *

durch|brẹ|chen <st. V.; hat: (durch ein Hindernis) mit Wucht od. Gewalt durchdringen: eine Absperrung, Blockade, die Verteidigungslinien d.; die Fluten durchbrachen den Deich; das Flugzeug hat die Schallmauer durchbrochen (fliegt mit einer Geschwindigkeit, die über der Schallgrenze liegt); Ü ein Prinzip, alle Konventionen, ein Verbot d.; Die Menschheit hat die Naturgesetze durchbrochen und geglaubt, dass sie für den Menschen nicht mehr gültig seien (Gruhl, Planet 167); das spitze Gebrüll der Rhesusaffen durchbricht die Stille (a & r 2, 1997, 45).
————————
dụrch|bre|chen <st. V.>: 1. a) in zwei Teile ↑brechen (1) <hat>: sie hat die Tafel Schokolade durchgebrochen; b) in zwei Teile ↑brechen (2) <ist>: das Brett ist [in der Mitte] durchgebrochen; Manche Räume ... sind schon gar nicht mehr bewohnbar; dort brechen die Dielen durch und stürzen die Öfen ein (Loest, Pistole 196); c) einbrechen u. nach unten fallen, sinken <ist>: er ist [durch die Eisdecke, durch den Bretterboden] durchgebrochen. 2. a) eine Öffnung durch etw. schlagen <hat>: eine Wand d.; b) durchbrechend (2 a) hervorbringen, entstehen lassen <hat>: wir haben eine Tür, ein Fenster durchgebrochen. 3. durch etw., was ein ↑Hindernis (2) darstellt, ↑brechen (7) <ist>: durch die feindlichen Stellungen, nach Osten d.; die Knospe, der erste Zahn ist durchgebrochen; Aber der Wind zerrieb die Wolke, und als das Boot in die Schilflücke ... steuerte, brach die Sonne durch (Loest, Pistole 145); das Magengeschwür ist durchgebrochen (ist durch die äußere Schicht der Magenwand durchgedrungen, hat sie perforiert); der Mittelstürmer war plötzlich durchgebrochen und erzielte das Führungstor; Ü sein Hass brach durch (brach hervor, trat plötzlich zutage).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Durchbrechen — Durchbrêchen, verb. irreg. S. Brechen. Dúrchbrechen. Ich breche durch, durchgebrochen. Es ist, 1) ein Activum. Brechend einen Weg durch einen Körper öffnen. Durch eine Mauer, durch eine Wand durchbrechen. Man mußte durchbrechen, damit man löschen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • durchbrechen — V. (Mittelstufe) etw. in zwei Teile brechen Beispiel: Er hat das Brett in der Mitte durchgebrochen. durchbrechen V. (Aufbaustufe) sich mit Gewalt einen Weg durch etw. verschaffen Synonym: durchstoßen Beispiel: Unsere Truppen haben die feindliche… …   Extremes Deutsch

  • Durchbrechen — Durchbrechen, eine Arbeit, die bei den verschiedensten Stoffen, wie Holz, Stein und gebrannten Steinen, Metall u.s.w., zur Anwendung kommt, teils zur Verzierung und Belebung einer Fläche, teils zur Erleichterung der Masse. Damit die Musterung… …   Lexikon der gesamten Technik

  • durchbrechen — 1. a) aufbrechen, aufreißen, auseinanderbrechen, durchtrennen, entzweibrechen, entzweireißen, herausbrechen, teilen, zerbrechen, zerknacken; (geh.): erbrechen; (ugs.): Bruch machen, durchhauen. b) einbrechen, einstürzen; (ugs.): einkrachen. 2.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • durchbrechen — dụrch·bre·chen1 [Vt] (hat) 1 etwas durchbrechen etwas in zwei Teile brechen: einen Ast durchbrechen; [Vi] (ist) 2 etwas bricht durch etwas bricht in zwei Teile, etwas zerfällt: Das verfaulte Brett ist durchgebrochen durch·brẹ·chen2; durchbricht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Durchbrechen — prasiveržimas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Sportinių žaidimų taktikos veiksmas – puolėjo su kamuoliu atsidūrimas tarp varžovo ir taikinio (vartų, krepšio), sumaniai pritaikant reikiamą technikos veiksmų derinį ir… …   Sporto terminų žodynas

  • durchbrechen — durchbreche …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • durchbrechen — dụrch|bre|chen; er ist [durch das Eis] durchgebrochen; er hat den Stock durchgebrochen   durch|brẹ|chen; er hat die Schranken, die Schallmauer durchbrochen; durchbrochene Arbeit (Stickerei, Goldarbeit) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Durchbrechen — * Er bricht da durch, wie eine Schwalbe durch ein Spinnennetz. Holl.: Hij breekt erdoor heen als eene paardenvlieg door een spinneweb. (Harrebomée, II, 163b.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • brechen — (Rekord) schlagen; überbieten; toppen (umgangssprachlich); übertreffen; hochwürgen; über die Zunge scheißen (derb); erbrechen; speiben (österr.); reihern ( …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.